phone number Gratisnummer:0800 7241064 free delivery Kostenlose Lieferung für alle Bestellungen über €70

Prüfung: Was sind die besten natürlichen, thermogenen Fettverbrenner?

//Prüfung: Was sind die besten natürlichen, thermogenen Fettverbrenner?

Prüfung: Was sind die besten natürlichen, thermogenen Fettverbrenner?

Wenn Sie abnehmen möchten, gibt es zwei Dinge, die sich immer wieder bewährt haben: eine saubere Diät und smarte Trainingsgewohnheiten.

Indem Sie diese beiden mit dem richtigen Fettverbrenner kombinieren, können Sie schneller die gewünschten Ergebnisse sehen und Ihre Bemühungen ankurbeln.

Da es Optionen wie Sand am Meer gibt, haben wir Ihnen hier die effektivsten natürlichen Fettverbrenner nach Wirkung & belegenden Studien geordnet zusammengestellt.

Außerdem geben wir Ihnen nützliche Tipps zur Dosierung und erleichtern Ihnen die Auswahl der richtigen Zutaten für Ihre persönlichen Bedürfnisse, damit Sie Ihren Zielen in großen Schritten näherkommen.

Kurbeln Sie Ihren Stoffwechsel mit metabolischen Fettverbrennern an

Die erste Kategorie der Fettverbrenner auf die wir einen genaueren Blick werfen werden, wirkt sich positiv auf Ihren Stoffwechsel aus, was dazu führt, dass Sie mehr Kalorien verbrennen.

Halten Sie nach folgenden Zutaten Ausschau, wenn Sie sich nicht auf Stimulanzien verlassen möchten, unter einem langsamen Stoffwechel leiden oder die metabolischen Vorteile Ihres Workouts maximieren wollen:

Bitterorange (mit 1-6% p-Synephrin)


Bitterorange und deren Schale enthält eine einzigartige Substanz namens p-Synephrin, die Studien zufolge den Kalorienverbrauch unabhängig von der Ernährung erhöht[1].

Unterstützende Studien: 16

Optimale Dosierung: bis zu 300mg Pomeranzenschalen-Pulver  (20-60mg p-Synephrin)

Grüntee-Extrakt

Grüner Tee ist reich an Catechin-Polyphenolen, insbesondere EGCG, das sich positiv auf den Energieverbrauch und die Fett-Oxidation auswirkt[2].

Unterstützende Studien: 10

Optimale Dosierung: 400-500mg EGCG

Garcinia Cambogia

Garcinia Cambogia ist eine kürbisähnliche Frucht, die eine einzigartige Substanz namens Hydroxyzitronensäure, auch bekannt als HCA, enthält.

HCA soll sich auf die Citrat-Lyase-Enzyme auswirken, die eine Rolle bei der Umwandlung von überschüssigen Kohlenhydraten in Fett spielen[3].

Unterstützende Studien: 10

Optimale Dosierung: 54-2400mg Garcinia Cambogia

Capsicum (Cayenne-Chili-Extrakt)

Capsicum-Extrakt hat, in Kombination mit Sport, eine positive Wirkung auf den Ruhestoffwechsel, Energieverbrauch und den Stoffwechsel[4].

Unterstützende Studien: 3

Optimale Dosierung: 100-200mg

Himbeerketone

Frühe Studien lassen darauf schließen, dass Himbeerketone eine positive Wirkung auf den Adiponectin-Spiegel haben. Dabei handelt es sich um ein natürlich vorkommendes Gewicht regulierendes Hormon[5]. Für ein optimales Ergebnis sollten Himbeerketone mit einem anderen Fettverbrenner kombiniert werden.

Unterstützende Studien: 3

Optimale Dosierung: 100-200mg Himbeerketon-Extrakt

So regen Sie Ihren Stoffwechsel zusätzlich an:

Neben diesen Fettverbrennern können Sie Ihren Stoffwechsel mithilfe der folgenden Nährstoffe weiter unterstützen:

  • Zink fördert den normalen Stoffwechsel der Kohlenhydrate, Makronährstoffe, Fettsäuren und Vitamin A.
  • Jod fördert den normalen Energiestoffwechsel.
  • Chrom ist ein wichtiges Mineral, das hilft, den Glukosestoffwechsel und die Insulinempfindlichkeit zu regulieren[6].
  • Vitamin B6 trägt zum normalen Protein- und Glykogen-Stoffwechsel bei.
  • Acetyl L-Carnitin kann sich auf den Fettsäurestoffwechsel auswirken[7] und sollte am besten mit alkalischen Lebensmitteln kombiniert werden.

Empfohlene Nahrungsergänzungsmittel:

Die folgenden Nahrungsergänzungsmittel enthalten die optimale Dosierung der oben genannten Nährstoffe:

Die nächste Kategorie umfasst energiesteigernde, stimulierende Fettverbrenner

In dieser Kategorie werfen wir einen Blick auf Fettverbrenner, die Koffein enthalten. Sie sind besonders beliebt, wenn es darum geht, den Stoffwechsel anzukurbeln und Müdigkeit in Schach zu halten.

Der hohe Koffein-Gehalt verfügt über thermogene Eigenschaften und kann den Stoffwechsel und die Fettsäure-Oxidation bei Erwachsenen anregen, besonders in Kombination mit Sport[8].

Für das beste Ergebnis empfehlen wir Ihnen, zwischen den stimulierenden Fettverbrennern abzuwechseln. Das heißt, nehmen Sie 1-2 Monate lang ein Nahrungsergänzungsmittel mit den folgenden Zutaten und machen Sie dann eine Pause, während der Sie ein anderes Nahrungsergänzungsmittel einnehmen. So können Sie verhindern, dass Sie eine Koffeintoleranz aufbauen.

Achten Sie darauf, nicht mehr als eines dieser Stimulanzien auf einmal einzunehmen, es sei denn, die Dosierung ist sehr niedrig, da sie alle den gleichen stimulierenden Mechanismus (Koffein) haben.

Es ist wichtig zu beachten, dass diese Art von Stimulanzien am besten morgens eingenommen wird, da sie sonst den Schlaf stören können. Außerdem sollten sie nicht bei Bluthochdruck oder Herzleiden eingenommen werden.

Wasserfreies Koffein

Wasserfreies Koffein[9] ist ein Koffein, das aus natürlichen Quellen wie Kaffeebohnen oder Teeblättern gewonnen und anschließend in ein konzentriertes, pulverisiertes Extrakt verarbeitet wird.

Da es hochkonzentriert ist, benötigen Sie nur eine niedrige Dosierung.

Unterstützende Studien: 9

Optimale Dosierung: 50-200mg wasserfreies Koffeinpulver

Yerba mate

Yerba Mate enthält viel Koffein und einen Cocktail an Xanthinen (koffeinähnliche Wirkung), Flavonoiden (Quercetin), Saponinen (Ursolsäure) und Zimtsäureverbindungen (Chlorogensäure)[10].

Unterstützende Studien: 3

Optimale Dosierung: 1,000-1,500mg Yerba Matte Blattpulver.

Guarana (Paullinia cupana)

Guarana ist eine der reichhaltigsten Koffeinquellen (mit mehr Koffein als Kaffeebohnen), die historisch bereits von den Amazonas-Stämmen für ihre energiesteigernden Eigenschaften genutzt wurde[11]. Eine aktuelle anthropologische Studie fand außerdem eine Verknüpfung mit verbesserten matabolischen Markern.

Unterstützende Studien: 2

Optimale Dosierung: 100-200mg Guarana-Extrakt

Empfohlene Nahrungsergänzungsmittel:

Die folgenden Nahrungsergänzungsmittel enthalten die optimale Dosierung der oben genannten Nährstoffe:

Verbesserte Blutzuckerwerte

Die durchschnittliche westliche Ernährung enthält viele Lebensmittel, die hoch oben auf dem glykämischen Index zu finden sind und Ihren Blutdruck in die Höhe schnellen lassen. Diese Blutzuckerspitzen laden Fetteinlagerungen und eine Reihe von gesundheitlichen Problemen, einschließlich Diabetes, ein.

Zimt

Laut der American Diabetes Association soll Zimt die Glukose-Absorption verlangsamen, was speziell Typ-2-Diabetikern dabei helfen soll, Blutzuckerspitzen zu verhindern[12].

Unterstützende Studien: 5

Optimale Dosierung: 120mg – 2g Zimt

Berberin

Berberin wird in der chinesischen und ayurvedischen Medizin seit Jahrhunderten genutzt und moderne Studien haben bestätigt, dass das Alkaloid die Insulinempfindlichkeit verbessert und die Glukose-Produktion senkt. In einer solchen Studie zeigte sich, dass Berberin den Blutzucker und Lipid-Stoffwechsel genauso gut wie das Medikament Metformin reguliert[13].

Unterstützende Studien: 5

Optimale Dosierung: 1-1.5g Berberin

Grüner Kaffee-Extrakt

Grüne Kaffeebohnen sind rohe, ungeröstete Kaffeebohnen, die zu etwa 50% ihres Gewichts aus Chlorogensäure (CGA) bestehen. Frühe Studien zeigen, dass das CGA in grünem Kaffee eine positive Wirkung auf die Blutzuckerwerte hat und Blutzuckerspitzen verhindern kann[14].

Unterstützende Studien: 3

Optimale Dosierung: 800mg Grüner Kaffee-Extrakt bei 50% Chlorogensäure

Empfohlene Nahrungsergänzungsmittel:

Testosteron & cAMP-basierte Fettverbrenner

Hormone, einschließlich Testosteron und Schilddrüsenhormone, spielen eine wichtige Rolle, was Ihren Stoffwechsel betrifft, der wiederum Ihre Fettverbrennungsrate beeinflusst.

Forskolin

Forskolin ist eine einzigartige Verbindung, die in der Coleus forskohlii Pflanze gefunden wird.

Frühe Studien haben gezeigt, dass Forskolin die cAMP-Enzyme fördert, welche die Schilddrüsenproduktion und den Testosteronspiegel bei Männern[15] positiv beeinflussen und bei Frauen[16] die Gewichtszunahme verhindern können.

Unterstützende Studien: 4

Optimale Dosierung: 50mg Forskolin (als 250mg Coleus Forskohlii standarisiert auf 20% Forskolin oder 500mg Coleus Forskohlii standarisiert auf 10%)

Empfohlene Nahrungsergänzungsmittel:

Serotonin-basierte Fettverbrenner

Ihr Lebensstil, Stresspegel und schlechte Ernährungsgewohnheiten können Ihre Cortisol-Werte in die Höhe treiben, was dazu führt, dass Ihr Körper nicht genügend essentielle Hormone wie Serotonin ausschüttet.

Studien fanden außerdem heraus, dass ein niedriger Serotoninspiegel viele gesundheitliche Probleme mit sich bringt, dazu gehören Heißhunger, Frustessen, Angstgefühle, Depressionen und Schlafprobleme.

Safran

Safran ist weitläufig als eines der teuersten Gewürze der Welt bekannt und wird aus den Stigmen der Crocus sativus Pflanze gewonnen.

Was Safran so einzigartig macht, ist sein hoher Safranal- und Crocin-Gehalt. Frühe Studien lassen darauf schließen, dass diese Aroma- und Farbstoffe über antidepressive Fähigkeiten verfügen, indem Sie bestimmte Chemikalienwerte im Gehirn beeinflussen, einschließlich Serotonin[17].

Unterstützende Studien: 9

Optimale Dosierung: 30-200mg Safran

5-HTP (Griffonia simplicifolia Samen)

Ihr Körper produziert Serotonin, indem er das Tryptophan in Lebensmittel in eine Aminosäure namens 5-HTP umwandelt, welches dann als Baustein für Serotonin dient.

Griffonia simplicifolia Samen enthalten von Natur aus viel 5-hydroxytryptophan (5-HTP), das Ihrem Körper das nötige Rohmaterial für die natürliche Serotonin-Produktion liefert[18].

Unterstützende Studien: 3

Optimale Dosierung: 100-300mg 5-HTP (aus Griffonia simplicifolia Samen)

Empfohlene Nahrungsergänzungsmittel:

Appetitzügelnde Fettverbrenner

Damit Ihr Körper überschüssiges Fett so effektiv wie möglich verbrennen kann, ist es wichtig, dass Sie auf Ihre Ernährung achten. Wenn Sie Gelüsten nachgeben und Ihrem Körper die falschen Lebensmittel füttern, werden Sie auch mit einem Fettverbrenner nicht die gewünschten Ergebnisse erzielen.

Appetitzügelnde Fettverbrenner arbeiten auf 3 Ebenen:

  • Zuerst fördern Sie das Völlegefühl zwischen den Mahlzeiten, damit Sie weniger Gelüste haben.
  • Außerdem reduzieren sie das Hungergefühl, was zu kleineren Portionsgrößen führt.
  • Zu guter Letzt versorgen Sie Ihren Darm mit löslichen und unlöslichen Ballaststoffen, welche die Verdauung und Fettverbrennung fördern.

Glucomannan

Glucomannan sind wasserlösliche Nahrungsfasern, die bis zu das 200-fache ihres Körpergewichts absorbieren können und sich beim Kontakt mit Wasser in eine gelartige Substanz verwandelt. Studien fanden heraus, dass Glucomannan das Sättigungsgefühl fördert und sich positiv auf den Cholesterinspiegel und das Körpergewicht auswirkt[19].

Unterstützende Studien: 14

Optimale Dosierung: 3g Glucomannan pro Tag, in drei Dosierungen von je 1 Gramm

Yacon

Die Yacon-Wurzel ist eine der reichsten Nahrungsquellen von Fructooligosacchariden (FOS) und enthält außerdem eine gute Portion Inulin-Ballaststoffe, die den Glykogenspiegel verbessern, die Antioxidantien-Kapazität steigern und das Körpergewicht reduzieren können[20].

Unterstützende Studien: 2

Optimale Dosierung: 1g Yaconwurzel-Extrakt or 1-2 Teelöffel Sirup

Empfohlene Nahrungsergänzungsmittel:

 

Welche Fettverbenner lassen sich kombinieren & wie lange sollte ich Fettverbrenner einnehmen?

Bevor Sie mehr als ein Nahrungsergänzungsmittel einnehmen, sollten Sie einen Blick auf die aktiven Inhaltsstoffe werfen, damit Sie nicht aus Versehen die doppelte Dosis einer Zutat einnehmen.

Das ist besonders bei Stimulanzien wichtig. Als Faustregel gilt, dass Sie nicht mehr als ein auf Stimulanzien-basiertes Nahrungsergänzungsmittel (Koffein-Quelle) auf einmal einnehmen sollten.

Es gibt allerdings auch bestimmte Fettverbrenner, die in Synergie miteinander arbeiten und so mehr als ein Ziel abdecken können. Ein auf Stimulanzien-basierter Fettverbrenner kann beispielsweise mit einem appetitzügelnden oder Serotonin- Fettverbrenner kombiniert werden.

Wir raten Ihnen generell davon ab, mehr als 2 oder 3 Diät-Nahrungsergänzungsmittel miteinander zu kombinieren und ein Diät-Nahrungsergänzungsmittel nie länger als 3-6 Monate am Stück einzunehmen. Warten Sie ein paar Monate und starten Sie dann einen neuen Zyklus, um die Ergebnisse zu maximieren. 

Vergessen Sie nicht, dass Nahrungsergänzungsmittel, wie der Name schon verrät, eine Ergänzung und kein Ersatz für eine gesunde Ernährung sein sollten.

Wie vorab erwähnt, sind Fettverbrenner ein kurzzeitiger „Raketenbrennstoff“, der Ihre Schwachstellen anvisiert und Ihnen dabei hilft, in Kombination mit positiven Ernährungsveränderungen schneller die gewünschten Ergebnisse zu erzielen.


[1]A Review of the Human Clinical Studies Involving Citrus aurantium (Bitter Orange) Extract and its Primary Protoalkaloid p-Synephrine

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21537493

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3444973/

[2] The effects of catechin rich teas and caffeine on energy expenditure and fat oxidation: a meta-analysis.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21366839

[3] Updates on Antiobesity Effect of Garcinia Origin (−)-HCA

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3748738/

[4] Yoshioka M,et al: Effects of red-pepper diet on the energy metabolism in men., J Nutr Sci Vitaminol 1995; 41: 647-656.

[5] Diez JJ, Iglesias P. The role of the novel adipocyte-derived hormone adiponectin in human disease. European journal of endocrinology / European Federation of Endocrine Societies. Mar 2003;148(3):293-300.

Morimoto C, Satoh Y, Hara M, Inoue S, Tsujita T, Okuda H. Anti-obese action of raspberry ketone. Life sciences. May 27 2005;77(2):194-204.

Park KS. Raspberry ketone increases both lipolysis and fatty acid oxidation in 3T3-L1 adipocytes. Planta medica. Oct 2010;76(15):1654-1658

[6] Chromium picolinate for reducing body weight: meta-analysis of randomized trials.
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/12664086

[7] L-Carnitine in the Secondary Prevention of Cardiovascular Disease: Systematic Review and Meta-analysis

http://www.mayoclinicproceedings.org/article/S0025-6196%2813%2900127-4/fulltext

[8] Effects of caffeine on energy metabolism, heart rate, and methylxanthine metabolism in lean and obese women.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/7485480

[9] Changes in caffeine intake and long-term weight change in men and women

http://ajcn.nutrition.org/content/83/3/674.full

The effects of caffeine and exercise on body weight, fat-pad weight, and fat-cell size.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/7132651

[10] Thermogenic Effects Of Commercially Available Plant Preparations Aimed At Treating Human Obesity
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/10589441

[11] Habitual intake of guaraná and metabolic morbidities: an epidemiological study of an elderly Amazonian population.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21341338

[12] Cinnamon May Help Improve Blood Glucose Levels in Type 2 Diabetes – http://www.diabetes.org/research-and-practice/patient-access-to-research/cinnamon-extract-improves.html

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19734396

[13] Efficacy of berberine in patients with type 2 diabetes mellitus

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18442638

[14] Green coffee bean extract has anti-diabetic benefits
http://www.diabetes.co.uk/news/2013/Apr/green-coffee-bean-extract-has-anti-diabetic-benefits-91144231.html

[15] Body Composition And Hormonal Adaptations Associated With Forskolin Consumption In Overweight And Obese Men
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16129715

[16] Effects Of Coleus Forskohlii Supplementation On Body Composition And Hematological Profiles In Mildly Overweight Women
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18500958

[17] Saffron (Crocus sativus) for depression: a systematic review of clinical studies and examination of underlying antidepressant mechanisms of action.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25384672

[18] A REVIEW ON GRIFFONIA SIMPLICIFOLLIA – A NATURAL

ANTI-DEPRESSANT HD Mehta (Upadhye)*, SV Mangrulkar, AJ Chourasia

[19] Effect of glucomannan on plasma lipid and glucose concentrations, body weight, and blood pressure: systematic review and meta-analysis.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18842808

[20] Yacon syrup: beneficial effects on obesity and insulin resistance in humans.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19254816


2017-06-24T15:11:27+00:00

Über den Autor:

Michael Baran ist unser Marketingleiter und Alleswisser in Sachen Nahrungsergänzungsmittel. Er liebt es, die neuesten Gesundheits- und Fitnesstrends zu teilen und die wissenschaftliche Seite hinter dem, was funktioniert und was nur heiße Lust ist, zu entmystifizieren.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Kaufen Sie nicht ohne unseren Leitfaden über kostenlosen Gesundheits-Ergänzungsmittel

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um unsere neuesten Erkenntnisse, VIP-Aktionen für Mitglieder und unseren exklusiven Einkaufsführer zu erhalten. Der Einkaufsführer umfasst die 9 wichtigsten Faktoren, auf die Sie beim Kauf von Gesundheitspräparaten achten sollten, um erstens Ergebnisse zu erhalten, und zweitens Ihre gesundheitliche Sicherheit zu gewährleisten. 

Besuchen Sie unseren VIP Club und Holen Sie sich Ihren GRATIS Einkaufsführer

Unser Einkaufsführer ist dazu bestimmt, Ihnen zu helfen, ein aufgeklärter Kunde zu werden und will Ihnen helfen, die Gefahren von Nahrungsergänzungsmittel zu vermeiden, die nicht nur Ihr Geld verschwenden, sondern auch schädliche Auswirkungen auf Ihre Gesundheit haben.

Wir nehmen Ihre Privatsphäre sehr ernst. Sie erhalten von uns keinen Spam. Werfen Sie hierzu einen Blick auf unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Wir danken Ihnen, überprüfen Sie Ihre E-Mail, um den Download zu gelangen

Während Sie warten, schauen Sie sich unsere beliebtesten Fatburner

!function(f,b,e,v,n,t,s){if(f.fbq)return;n=f.fbq=function(){n.callMethod? n.callMethod.apply(n,arguments):n.queue.push(arguments)};if(!f._fbq)f._fbq=n; n.push=n;n.loaded=!0;n.version='2.0';n.queue=[];t=b.createElement(e);t.async=!0; t.src=v;s=b.getElementsByTagName(e)[0];s.parentNode.insertBefore(t,s)}(window, document,'script','https://connect.facebook.net/en_US/fbevents.js'); fbq('init', '306376966189927'); fbq('track', 'PageView'); */ ?>